Willkommen

bei der Wählergemeinschaft

„Aktive Bürger für Todesfelde/Voßhöhlen“

                                       

 Aus dem Freundeskreis für Asylbewerber in Todesfelde: 

Wie bereits Weihnachten 2015 so wurde auch 2016 der kurdischen Familie Khalil und der afghanischen Familie Aklaqui ein Weihnachtsbaum übergeben.

Herzlichen Dank an Michael Mohr, der wieder diese Bäume gespendet hat!

______________________________________________________________________________________________

Als im Juli vergangenen Jahres 6 männliche Asylbewerber in Todesfelde eintrafen, glaubten wir (der Freundeskreis Asylbewerber) ausreichend vorbereitet zu sein, mit den Erfahrungen, die wir bei der Unterstützung der asylsuchenden Familien gesammelt hatten, die davor in Todesfelde untergebracht waren. Damals  lagen die Schwerpunkte beim – Einrichten der Wohnung einschließlich Hausrat, – Einkaufen, – Zurechtfinden in der Infrastruktur. Das größte Problem war die Verständigung. Die Verwaltungsrichtlinien waren zunächst noch spärlich, teilweise widersprüchlich, aber durch Veränderungen im Verwaltungsbereich wurde die Situation zunehmend  verbessert.

Jetzt kam eine neue Aufgabe hinzu, umfangreich und zeitaufwändig, die Hilfestellung beim Erklären /  Ausfüllen von Formularen und Anträgen und die Begleitung zu den Behörden (Ausländerbehörde,BAMF,Job-Center,Stadt, Amt).

Anträge, Anträge, … , die selbst wir nur schwer verstanden haben .

In unterschiedlichen Zeitabständen erfolgte die persönliche Zuerkennung der  „Aufenthaltsgestattung“; das bedeutete den Zuständigkeitswechsel vom Amt Leezen zum Job-Center. Damit waren wieder Anträge verbunden (Hartz IV, Krankenversicherung, Ausweise, Sprach- und Orientierungskurse und …). Mittlerweile wurden für die Helfer im Kreis Segeberg Seminare und Info-Veranstaltungen angeboten, um effektiv helfen zu können.

Nach und nach haben uns einige Asylbewerber wieder verlassen: Adel fand in Norderstedt eine Wohnung und absolviert ein Praktikum als Friseur, Sherwan lebt jetzt in Bochum und besucht weitere Sprachkurse, Ahmad lebt bei seinem Bruder in Heide und strebt eine Ausbildung als Mechaniker an.

Die afghanische Familie bewohnt weiter eine Gemeindewohnung und nimmt an den Integrationsmaßnahmen teil. In der 2. Wohnung ist Ibrahim übrig geblieben. Er fühlt sich eigentlich wohl bei uns, ist dem Dorf und der Kirche sehr verbunden. Auch er hat seinen 1. Sprachkurs abgeschlossen.   Ihm fehlte natürlich seine Familie sehr, die seit über 1 Jahr auf die Ausreise aus der Türkei gewartet hat.  Was es bedeutet, von seiner Familie getrennt zu sein, kann sich wohl jeder vorstellen, deshalb entschlossen wir uns auch hier zu helfen, oder es jedenfalls zu versuchen. Zusammen mit der Diakonie beantragten wir bei der Deutschen Botschaft in Ankara die Ausreisevisa und deutsche Reisepässe für die Familie, was sich als sehr schwierig und sehr zeitaufwändig mit vielen Verzögerungen und „Hürden“ (gewollt und ungewollt) darstellte. Letztendlich  kam der Tag an dem die Papiere ausgehändigt wurden und wir die Flugtickets buchen konnten.

 

______________________________________________________________________________________________

Der Freundeskreis für Asylbewerber sucht weitere Helferinnen bzw. Helfer für die Betreuung der in unserer Gemeinde wohnenden Asylbewerber. Haben Sie Zeit und Lust, den Freundeskreis in seiner Arbeit zu unterstützen, so wenden Sie sich bitte an unsere Helferinnen:


Nicola Teuber

Friedrichshöh 22, 23826 Todesfelde

Tel.: 04558 – 999941,  Mobil: 0152 31784576

-

Nicole Kußerow

Siedlungsstraße 14 a, 23826 Todesfelde

Tel.: 04558 – 981819,  Mobil: 0173 2426167

-

Veronika Zimmermann

Am Dorfplatz 14, 23826 Todesfelde

Tel.: 04558 – 981919

Mobil: 0173 2885891

-

Monika Uibel

Siedlungsstraße 51, 23826 Todesfelde

Tel.: 04558 – 999748

-

Susanne Böker, Todesfelde

-

Jessica Prieß, Todesfelde

-

Dagmar Schmidt

Dorfstraße 36, 23826 Todesfelde

Tel.: 04558 – 322

-

Sabine Grandt

Siedlungsstraße 20, 23826 Todesfelde

Tel.: 04558 – 981175,  Mobil: 0174  7010138